Der CBD-Blog
AdobeStock_269876726 (1)

Was ist der Unterschied zwischen THC und CBD?

Cannabis ist umstritten, da es einersetis als narkotische Droge, andererseits als ein natürlicher Inhaltsstoff (der legal ist) in Erscheinung treten kann.Entdecken Sie den Unterschied zwischen einem therapeutischen Wirkstoffen und einem starken Psychopharmaka - entdecken Sie den Unterschied zwischen THC und CBD! Zwei Substanzen, die nicht miteinander zu verwechseln sind...

Cannabinoide kennenlernen

Um den Unterschied zwischen Tetrahydrocannabinol und Cannabidiol zu verstehen, muss man in die molekulare Welt der Cannabinoide eintauchen. In dieser Pflanzenklasse gibt es etwa 100 Sorten von Cannabinoiden, von denen die meisten noch wenig bekannt sind. Um es deutlich auszudrücken: Cannabinoide sind nichts anderes als Cannabis... eine höchst umstrittene und oft missverstandene Pflanze.

Tatsächlich bestehen Pflanzen, die als Cannabinoide eingestuft werden, nicht nur aus schädlichen Elementen, sondern können sogar viele therapeutische Eigenschaften enthalten. Cannabis Sativa setzt sich aus zwei Komponenten zusammen, die nicht verwechselt werden dürfen: THC und CBD. Beide docken sich an die Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems, haben aber nicht die gleiche Wirkung. Deshalb müssen Sie lernen, zwischen ihnen zu unterscheiden.

THC, eine illegale und psychoaktive Substanz

Tetrahydrocannabinol oder THC gehört zu den illegalen Substanzen in Deutschland, weshalb es wie allen Drogen einem strengen Verbot unterliegt. Diese scheinbar harmlose Substanz, die von vielen Drogenkonsumenten geschätzt wird, besitzt psychoaktive Effekte. Egal ob in Ihrer Freizeit oder auf der Arbeit, das Rauchen von Cannabis ist völlig verboten, weil es ein Risiko für Ihre Gesundheit darstellt.

THC hat psychotrope Wirkungen und sein Gebrauch kann zu einer Sucht führen. Es kommt in verschiedenen Formen vor: Haschisch und Marihuana. Sein Gebrauch, insbesondere das Verbrennen und Hinzufügen von nikotinhaltigem Tabak, stellt ein Risiko für die Gesundheit Ihrer Atemwege dar. Tetrahydrocannabinol wird über die Atemwege aufgenommen und wirkt beruhigend, die Anwender werden high und sind nicht mehr aufmerksam.

CBD, ein wohlwollendes Molekül mit vielen positiven Eigenschaften

Im Gegensatz zu seinem rebellischen Bruder, der schädlich für die menschliche Gesundheit ist, ist CBD (auch Cannbidiol) harmlos. Es hat viele positive Effekte auf die körperliche und geistige Gesundheit. Wie THC bindet es sich ebenfalls an die Endocannabinoid-Rezeptoren, nur dass seine Wirkung alles andere als gefährlich ist. Medizinisches Cannabis ist, genau wie therapeutisches Cannabis und CBD, ein Produkt, das THC in so geringen oder oder gar keinen Mengen enthält, sodass es für den Körper unschädlich ist. CBD ist ein Pflanzenmolekül, das in der Cannabispflanze vorhanden ist, das allerdings nichts mit dem vielbekannten THC zutun hat.

CBD gibt es in Form von Öl (CBD-Öl, Hanföl oder Cannabisöl), Kapseln, Kosmetika oder E-Flüssigkeit. Es kann durch Einatmen, oral oder mit Hilfe einer E-Zigarette konsumiert werden. Die Wirkungen von Cannabis in Form von CBD sind vorteilhaft für Körper und Geist. Nach der Extraktion des Moleküls aus Sativa-Cannabispflanzen reduziert es in der Tat Stress, Schmerzen, Angstzustände und hat viele andere medizinische und therapeutische Eigenschaften.

CBD trägt auch zur Bekämpfung von Akne, Krebs, physischen und psychischen Krankheiten wie Schizophrenie bei. Es kann ein Unterstützer aus dem langen Weg von Essstörungen sein und hilft, den Appetit wiederzuerlangen. Kurz gesagt ist Cannabidiol kein Medikament, kein Impfstoff und keine Wunderheilung - es ist einfach nur eine nützliche Substanz.

Wie man sieht, hat die Cannabis- und Hanfpflanze viel mehr zu bieten als nur einen psychotropen Rauschzustand. Es enthält zwei wichtige Cannabinoid-Verbindungen: Die eine ist eine Droge, Sie "high" werden lässt und negativ auf Ihre Gesundheit wirken kann, während die andere eine Substanz ist, die viele positive Eigenschaften besitzt. Nehme Sie sich die Zeit, die Unterscheidung zwischen den beiden zu lernen, um sich letztendlich für das perfekte, biologische CBD-Produkt, qualitativ und terpenfrei, entscheiden zu können.

Die gesamte Website ist als Information zu betrachten. Wir erinnern Sie daran, dass Sie vor dem Konsum von Cannabidiolprodukten Ihren Arzt konsultieren sollten, um seine Zustimmung in Ihrem speziellen Fall einzuholen.
Wettbewerbsfähige Preise
DISKRETE ZUSTELLUNG
Sichere Zahlung
HÖCHSTE QUALITÄT